Unsere Gottesdienste

Kommt zu mir, ihr alle, die ihr euch abmüht und belastet seid! Ich will euch Ruhe schenken.

Matthäus 11,28
Kerzenbecken in der Pauluskirche

Kerzenbecken in der Pauluskirche

Gottesdienst - Balsam für die Seele

Unser Sonntagsgottesdienst ist Treffpunkt und schenkt Zeit für‘s Gebet, Nachdenken und Singen. Unsere Gottesdienste folgen meistens einer festen Form – trotzdem ist immer Platz für Ungeplantes und Kreativität. Die Elemente des Ablaufs, der Liturgie, haben sich über Jahrtausende überliefert und gewandelt. Beim Ankommen findest du einen Liturgie-Folder als Orientierungshilfe für alle Mitfeiernde.

In unseren Sonntagsgottesdiensten treffen einander ganz verschiedene Menschen, mit unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Alters. Gemeinsam ist uns die Gottsuche und Jesus, der uns verbindet– wenn das kein Grund zum Feiern ist! Feier mit: Jeden Sonntag um 9.30 Uhr.


 

Abendmahl in der Pauluskirche

Abendmahl in der Pauluskirche

Abendmahl in der Pauluskirche

In der Pauluskirche haben wir das Abendmahl vor der Corona-Pandemie wöchentlich gefeiert. Derzeit feiern wir einmal im Monat mit Einzelkelchen, Brot und Traubensaft. Ein Blick auf die Geschichte der Evangelischen kann uns ein wenig über diese Zeit ohne das wöchentliche Abendmahl trösten: Im Zuge der Reformation haben sich Predigtgottesdienste ohne Abendmahl in manchen Gegenden früh etabliert. In der folgenden langen Zeit des Geheimprotestantismus konnten evangelische Christinnen und Christen das Abendmahl nur sehr selten feiern.

Heute herrscht in den verschiedenen österreichischen Pfarrgemeinden beim Abendmahlfeiern eine große Vielfalt: In manchen Gemeinden wird nur wenige Male im Jahr Abendmahl gefeiert, in anderen wöchentlich. In jedem Fall gilt: Gott ist auch durch sein Wort bei uns.


 

Gottesdienste für alle Generationen - Barrierefrei feiern

Generationen in der Pauluskirche

Generationen in der Pauluskirche

Wir sind sonntags immer offen für alle Menschen. Zu den großen kirchlichen Festen feiern wir unsere Gottesdienste für alle Generationen. Dazu sind besonders Familien mit ihren Kindern in unserer Kirche willkommen. Wir freuen uns aber auch über jene, die ohne ihre Familie mit uns feiern.

Wir versuchen in diesen Gottesdiensten ganz besonders eine Brücke von der Erfahrungswelt der Kinder zu den Geschichten und Inhalten der Bibel zu schlagen. Durch eine verständliche Sprache, eine Beteiligung der Kinder im Gottesdienst und eine Mischung aus altem und modernem Liedgut möchten wir auch alle einladen, die in den Traditionen der Kirche nicht so stark verwurzelt sind. Unsere Gottesdienste für alle Generationen gibt es zu Schulbeginn, zu Erntedank, am 1. Advent, zu Weihnachten um 15.00 Uhr, am Ostersonntag, manchmal im Frühling und zu Schulschluss. Die genauen Termine findet Ihr im Veranstaltungskalender.


 

Unser Kirchenraum - Pauluskirche gibt Raum

Blick von der Empore in den Kirchenraum

Blick von der Empore in den Kirchenraum

Bei uns in der Pauluskirche erwartet Dich ein schlichter, barrierefreier Kirchenraum aus den 1960er Jahren, der sich auf das Wesentliche konzentriert: In der Mitte der Pauluskirche leuchtet seit 2019 ein großes Kreuz und erinnert uns daran, dass Gott auch in Krisenzeiten bei uns ist. Das Licht in unserem Kreuz symbolisiert das erfüllte Leben und die Auferstehung.


 

Kinderecke der Pauluskirche

Kinderecke der Pauluskirche

Kinder und ihre Begleitpersonen finden an der Rückseite unserer Kirche eine ansprechende Kinder-Ecke.

 

An der Rückwand des Kirchenraumes findest Du unsere Jahreswand der Lebensbewegungen, auf der Täuflinge, Verstorbene, Eingetretene, Vermählte und Konfirmand*innen abgebildet werden. Jedes Kirchenjahr wechselt das wachsende Motiv: Regenbogen, Weinstock, Blumenwiese machen im Laufe des Jahres das Leben und Wachsen der Gemeinde sichtbar.

Betrachte unsere Kirchenfenster einmal genauer! Sie sind Fenster mit Geschichte(n). 


 

Gedenktafel auf der Empore der Pauluskirche

Gedenktafel auf der Empore der Pauluskirche

Gottes Wort im Ohr - Die induktive Tonanlage in der Pauluskirche

Tonanlage im Kirchenraum

Tonanlage im Kirchenraum

In der Pauluskirche gibt es eine induktive Höranlage zusätzlich neben der neuen Lautsprecheranlage. Mit einem Hörgerät kann man die Predigt und Vorträge in der mittleren Bankgruppe unverzerrt und ohne Nebengeräusche hören.

(Analoge Hörgeräte:  In der Kirche auf die Stellung „T“ umschalten. Somit kann man die übertragenen Informationen über die im Hörgerät eingebaute Induktionsspule empfangen.

Digitale Hörgeräte: Mit diesen Geräten ist es möglich, auf verschiedene „Programme“ umzuschalten.

In der Kirche ist das Programm Induktionsanlage zu wählen und man hört ohne Nebengeräusche. Bei manchen Hörgeräten ist diese Funktion nicht freigeschaltet, ein Hörakustiker hilft weiter!

Kopfhörer ausborgen: Ein desinfizierter Kopfhörer jederzeit zur Verfügung. Einfach nachfragen!

Nach Oben