Sie sind hier: Aktuelles  #vertrauentanken  Andacht

#vertrauentanken - Andacht

#vertrauentanken - Andacht für den Sonntag am 24. Mai

Heute ist Himmelfahrt und dieses Fest erzählt uns davon, dass Jesus nicht mehr sichtbar bei uns ist.

Auch der kommende letzten Sonntag im Osterkreis geht darauf ein. Die Hausandacht im Anhang hilft beim Weitedenken nach Himmelfahrt.

Feiert allein oder in der Wohn-Gemeinschaft. Aber in jedem Fall fühlt euch verbunden.

Hausandacht für Exaudi am 21. Mai

#vertrauentanken - Andacht für den Sonntag am 17. Mai

„Spiritualität ist gebildete Aufmerksamkeit“, schreibt der evangelische Theologie Fulbert Steffensky in seinem Buch „Schwarzbrot-Spiritualität“. Er beschreibt damit (auch) das Beten, das im Zentrum des Sonntags „Rogate“ steht. Und nimmt Bezug auf eine Erfahrung, die viele Menschen teilen: Beten ist gar nicht so einfach.

Dabei, so ist er überzeugt, lässt sich das Beten, die Spiritualität, lernen: „Ja, Spiritualität ist Handwerk, sie besteht nicht aus der Genialität von religiösen Sonderbegabungen. Man kann das Handwerk lernen, wie man kochen und nähen lernen kann. Aber jedes Handwerk kennt Regeln, und man hat nur Erfolg, wenn man sich an die Regeln hält.“

Aber wie kann man es lernen? Mehr dazu in unserer Hausandacht.

Feiert allein oder in der Wohn-Gemeinschaft. Aber in jedem Fall fühlt euch verbunden.

Hausandacht für Rogate am 17. Mai

#vertrauentanken - Andacht für den Sonntag am 10. Mai

Am kommenden Sonntag würden wir gemeinsam in der Kirche viel singen und besonderer Musik lauschen - so ist das am Sonntag "Kantate" (=Singt!).

Leider können wir das nicht. Aber durch unsere Hausandacht - zum Herunterladen oder zum Pflücken von den Kirchentüren-, durch ein Singen, Summen oder Pfeifen sind wir trotz der leeren Kirche miteinander verbunden!

Feiert allein oder in der Wohn-Gemeinschaft. Aber in jedem Fall fühlt euch verbunden.

Hausandacht für Kantate am 10. Mai

#vertrauentanken - Andacht für den Sonntag am 3. Mai

Sieben Wochen ohne (um auf die Aktion während der Passionszeit anzuspielen).

Sieben Wochen ohne Gottesdienst. Sieben Wochen ohne Veranstaltungen. Sieben Wochen ohne bekannte oder auch unbekannte Gesichter, denen wir in der Pauluskirche begegnen.

Sieben Wochen ohne Gemeindeleben, wie wir es gewohnt sind.

Da fällt es schon schwer, sich auf den Sonntag einzustimmen, der Jubilate, also "Jauchzet!", bedeutet. Und doch, wir haben jetzt immer noch Worte der Hoffnung, der Zuversicht und der auch Freude.

So heißt es bei dem Evangelisten Johannes: Christus spricht: "Bleibt in mir und ich in euch.". Hier können wir Zuflucht finden und #vertrauentanken.

Feiert allein oder in der Wohn-Gemeinschaft. Aber in jedem Fall fühlt euch verbunden.

Hausandacht für Jubilate am 3. Mai

#vertrauentanken - Andacht für den Sonntag am 26. April

Gerade jetzt brauchen viele von uns Worte der Hoffnung, des Trostes, der Liebe. Worte, die zeigen, dass wir auch in der Distanz miteinander verbunden bleiben können.

Gerade jetzt kommt der Hirtensonntag, im Zeichen der Barmherzigkeit Gottes, genau richtig. Wenn wir uns abgeschottet fühlen, wenn wir einsam sind, wenn wir unsere Liebsten nicht umarmen können.

Gerade jetzt.

Feiert allein oder in der Wohn-Gemeinschaft. Aber in jedem Fall fühlt euch verbunden.

Hausandacht für Misericordias Domini am 26. April

#vertrauentanken - Andacht für den Sonntag am 19. April

Auch wenn wir den Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie zu Beginn etwas Gutes abgewinnen konnten, so engen die eigenen vier Wände immer mehr ein. Wir spüren langsam die Belastung.

Auch gerade deshalb laden wir dazu ein, Abstand vom aktuellen "Alltag" zu nehmen und geben euch dazu einen Andachtsablauf für den kommenden Sonntag mit auf den Weg.

Feiert allein oder in der Wohn-Gemeinschaft. Aber in jedem Fall fühlt euch verbunden.

Hausandacht für Quasimodogeniti am 19. April

#vertrauentanken - Im Dunkel unsrer Nacht

Der Herr ist auferstanden!

Er ist wahrhaftig auferstanden!

Halleluja!

Wir wünschen euch ein gesegnetes und einmaliges Ostern!

  • Im Dunkel unsrer Nacht, entzünde das Feuer, das nie mehr verlischt, niemals mehr verlischt. Im Dunkel unsrer Nacht, entzünde das Feuer, das nie mehr verlischt, niemals mehr verlischt.

Text: Aus Taizé
Melodie: Jacques Berthier

#vertrauentanken - Andachtsabläufe für Ostern

Die andauernde soziale Distanz bedeutet leider, dass wir Ostern nicht zusammen in der Pauluskirche feiern können.

Die Situation bedeutet aber nicht, dass wir Ostern nicht gemeinsam feiern können.

Mit Gebeten, Kerzen, Bibelworten, Liedern, alleine oder in der Wohn-Gemeinschaft; ihr findet hier verlinkt oder auf pauluskirche.at Andachtsvorschläge für die kommenden Tage.

Feiert und seid fröhlich, so sehr es die aktuelle Lage erlaubt.

Und bleibt behütet!

Andachtsablauf für Gründonnerstag
Andachtsablauf für Karfreitag
Andachtsablauf für Ostersonntag
Familien-Andachtsablauf für Ostersonntag

#vertrauentanken - Andacht für den Sonntag am 29. März

Die Tage fühlen sich durch die Ausgangssperre recht ähnlich an. Wie gut, wenn der Sonntag durch eine kleine Andacht heraussticht.

Sie können die Andacht alleine feiern oder mit Mitbewohner*innen im Wechsel lesen.

Sollten Sie Menschen kennen, denen eine Hausandacht gut tun könnte, geben Sie den Link gerne weiter.

Andacht für den Sonntag am 29. März

#vertrauentanken - Gedanken zum Sonntag am 22. März

Auch wenn wir jetzt keine Gottesdienste miteinander feiern können, heißt das nicht, dass wir nicht auch Bibelworte zu Ihnen nach Hause bringen können. Unser Pfarramtsassistent und Lektor Bernd Gratzer teilt seine Gedanken zum Sonntag am 22. März.

Gedanken zum Sonntag am 22. März

#vertrauentanken - Luthers Morgensegen

Homeoffice, Homeschooling, Spielplatzverbot - den ganzen Tag zu Hause bleiben ist herausfordernd und schwierig. Und gerade für Menschen, die einen geregelten Tagesablauf gewohnt sind, sehr belastend. Expert*innen empfehlen, eine eigene Routine und Rituale für zu Hause zu entwickeln, etwa eine angenehme Dusche am Abend oder sich mehr Zeit nehmen, um etwas Gutes zu kochen. Und wie wäre es, den Tag mit einem Gebet zu starten? Luthers Morgensegen eignet sich gut, um bewusst und froh den neuen Tag zu beginnen.

Habt ihr Rituale entwickelt, die euch durch diese Tage begleiten?
Teilt sie uns unten im Kontaktformular mit!

#vertrauentanken - Luthers Morgensegen

#vertrauentanken - Liturgie und Predigt vom 15. März

Für alle, die am 15. März nicht zum vorerst letzten Gottesdienst in der Pauluskirche gekommen sind, gibt es die Liturgie und die Predigt von Pfarrer Stefan Fleischner-Janits zum Herunterladen - zum Nachlesen, zum Nachfeiern, zum Nachsinnen.

Liturgie vom Gottesdienst am 15. März
Predigt vom Gottesdienst am 15. März

Ev. Pfarrgemeinde A.B. Wien-Landstraße |Sebastianplatz 4, 1030 Wien |(01) 713 24 95 |office@pauluskirche.at